top of page
Bitter für Leber und Geist​

 

Bitterstoffe sind sehr wertvoll, um unsere Organe wie Leber, Gallenblase, Magen und Darm anzuregen. Wer schon einmal mit dem bitteren Geschmack in Kontakt gekommen ist, wird festgestellt haben, dass es auch den Kopf komplett frei macht und einem den geist erdet.

Ich werde oft gefragt, wo überall Bitterstoffe drin sind, um ihren Bedarf zu decken.

Deshalb habe ich euch mal eine kleine Auswahl an Lebensmitteln zusammengestellt.

Kleine Anmerkung: bitter ist nicht der beliebteste Geschmack und man sollte sich langsam herantasten, um sich nicht gleich wieder von diesem wertvollen Geschmack abzuwenden.

Täglich ein kleiner Gang über die Wiese und ein Löwenzahnblatt verspeist, bewirkt schon eine positive Wirkung auf unsere Verdauung.

Der Löwenzahn ist eine unserer wichtigsten Bitterpflänzchen. Je älter er wird, desto mehr steigt sein Bitterstoffgehalt. Beginnt deshalb im Frühjahr mit der Löwenzahnnascherei.

Bitterstoffe - Vorkommen und Anwendung

 

Bitterstoffe - so unbeliebt sie in unserer heutigen Esskultur erscheinen mögen, sie sind ein wahnsinns Therapeutikum.

Bitterstoffe kommen meist nie alleine daher, sondern heften sich immer gern noch an einen anderen Stoff, wie Schleim, Gerbstoffe, ätherische Öle usw.

Das macht sie so vielfältig in ihrer Anwendung und Wirkung.

In der Galerie habe ich ein paar Bitterstoffe und ihre Wirkungweise vorgestellt.

bottom of page